Hall of Fame

Dinstinguised Paper Award FSE 2016

Auf dem ACM SIGSOFT International Symposium on the Foundations of Software Engineering in Seattle haben Tobias Baum, Olga Liskin, Kai Niklas und Kurt Schneider mit dem Papier "Factors Influencing Code Review Processes in Industry" einen sehr begehrten Preis gewonnen. Der Erstautor Tobias Baum hat ihn entgegengenommen.

Foto von Tobias Baum

Best Paper Award auf der ICSSP 2016

Die International Conference on Software and System Processes fand 2016 in Austin, Texas, statt. Tobias Baum war der Erstautor des Papiers "Comparing Pre Commit Reviews and Post Commit Reviews Using Process Simulation". Dieses Papier hat er mit Fabian Kortum, Kurt Schneider, Arthur Brack und Jens Schauder geschrieben. Erfreuliche Überraschung: Es wurde vom Programmkommittee zum besten Papier der Konferenz gewählt!

  Foto von Tobias Baum

Stefan Gärtner promoviert am SE

Stefan Gärtner hat mit dem Thema "Heuristische und wissensbasierte Sicherheitsprüfung von Softwareentwicklungsartefakten basierend auf natürlichsprachlichen Informationen" zum Dr.-Ing. promoviert.

REFSQ 2015 Best Paper Award

Olga Liskin vom SE hat Ende März mit Ihrem Papier "How Artifacts Support and Impede Requirements Communication" bei der Europäischen Konferenz für Requirements Engineering (REFSQ 2015: Requirements Engineering, Foundation for Software Quality) die Auszeichnung für den besten wissenschaftlichen Beitrag erhalten. Program Co-Chair Prof. Samuel Fricker von der BTH in Schweden hob bei der Ehrung hervor, dass die Arbeit sowohl solide empirische Ergebnisse enthält, als auch für die praktische Arbeit von Entwicklungsteams von Bedeutung ist. Es geht darum, Anforderungen jeweils auf die am besten geeignete Weise darzustellen und im Laufe des Projekts diese Darstellungen miteinander zu verbinden. So werden Aufwand und hohe Anforderungsqualität miteinander verbunden.

Verleihung des Best Paper Awards

Anna Averbakh promoviert am FG Software Engineering

Am 1. Dezember 2014 hat M. Sc. Anna Averbakh ihre Promotion mit Vortrag und Prüfung erfolgreich abgeschlossen. Ihre Arbeit trägt den Titel "Light-Weight Experience Collection in Distributed Software Engineering". Das Fachgebiet gratuliert Frau Dr.-Ing.!

Christoph Reinders erhält Talanx-Stipendium

Die Talanx-Stiftung vergibt je Semester bis zu zehn Studienstipendien. Herr Christoph Reinders erhielt im Wintersemester 2014 ein solches Stipendium. Wir haben Herrn Reinders für die Förderung vorgeschlagen, da er exzellente Studienleistungen erbrachte, insbesondere auf dem Gebiet des Software Engineering. Bei Fragen bzgl. eines Talanx-Studienstipendiums wenden Sie sich bitte an Frau Joanna Hauss, Raum G309.

Das SE auf wichtiger Konferenz FSE 2014

Im kommenden November 2014 wird das SE auf der wichtigen Konferenz FSE (Foundation of Software Engineering, link) ein Forschungsergebnis vorstellen! Raphael Pham, Stephan Kiesling, Olga Liskin, Leif Singer und Kurt Schneider haben das Testverhalten der Informatik-Studenten der Leibniz Universität Hannover in einer aufwändingen Grounded Theory-Studie untersucht. Den vorzustellenden Forschungsbeitrag finden Sie hier. Der Vortag wurde aufgezeichnet und ist hier zu finden.

Codieren in einer Grounded-Theory-Studie

Das SE präsentiert Resultate auf der ICSE 2013

Im Juni 2013 hat das SE einen Forschungsbeitrag auf der größten Software Engineering Konferenz ICSE (International Conference on Software Engineering, link) in San Francisco vorgerstellt! Raphael Pham, Leif Singer, Olga Liskin, Fernando Figueira Filho und Kurt Schneider haben das Testverhalten von Teams auf der Social Coding Platform GitHub.com in einer aufwändingen Grounded Theory-Studie untersucht. Den vorgestellten Forschungsbeitrag finden Sie hier. Zusätzlich sind ein Video und zwei Blogeinträge (Leif Singer, Felienne Hermans) vorhanden.

Ein Video des Vortrages finden Sie hier.

Raphael Pham präsentiert Forschungsergebnis auf der ICSE 2013.

Joel Greenyer ist neuer Juniorprofessor am Fachgebiet Software Engineering

Im April 2013 wurde Dr. Joel Greenyer zum Juniorprofessor ernannt. Herr Greenyer hat an der Universität Paderborn promoviert und anschließend an der Politecnico di Milano in Italien geforscht. Wir heißen Prof. Dr. Joel Greenyer herzlichst am Fachgebiet willkommen.

Prof. Dr. Joel Greenyer

"HaLT Alkohol Notfall"-App beim Bundeswettbewerb Alkoholprävention ausgezeichnet

Am 20. Februar 2013 wurde die "HaLT Alkohol Notfall"-App beim Bundeswettbewerb Alkoholprävention der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung mit dem zweiten Platz ausgezeichnet. Die App wurde vom Fachgebiet Software Engineering in Zusammenarbeit mit der Fachstelle für Sucht und Suchtprävention Herzberg entwickelt.

Bundeswettbewerb Alkoholprävention 2013 - Berlin

Leif Singer promoviert am FG Software Engineering

Am 11. Februar 2013 hat M. Sc. Leif Singer seine Promotion am Fachgebiet Software Engineering mit einer Disputation erfolgreich abgeschlossen. Seine Arbeit trägt den Titel "Improving the Adoption of Software Engineering Practices Through Persuasive Interventions". Herzlichen Glückwunsch Herr Dr. rer. nat. Leif Singer!

Dr. Leif Singer

Sebastian Meyer promoviert am FG Software Engineering

Am 18. Dezember 2012 hat M. Sc. Sebastian Meyer seine Promotion am Fachgebiet Software Engineering mit einer Prüfung erfolgreich abgeschlossen. Seine Arbeit "Synchronisierung von Modellen mit schwach strukturierten, natürlich-sprachlichen Dokumenten" verbindet in der Softwareentwicklung zwangsläufig entstehende unstrukturierte Dokumente mit den strengeren Anforderungen der modellgetriebenen Softwareentwicklung und den sich dadurch ergebenden Möglichkeiten zur Automatisierung und Generierung. Das Fachgebiet gratuliert!

Dr.-Ing. Sebastian Meyer

1.Preis im QuiCar-App-Wettbewerb

Volkswagen hatte einen Ideenwettbewerb für die Entwicklung von Smartphone-Apps für die CarSharing-Lösung Quicar ausgeschrieben. Im Rahmen der Lehrveranstaltung "Fortgeschrittenes Softwareprojekt" hat das Team QSafer bestehend aus den fünf Studenten Hadi Aydin, Deniz Bakirtan, Serhat Esen, Gökhan Özer und Mustafa Zengin am 27.11.12 auf dem Convention Camp 2012 seine Ergebnisse präsentiert. Das Team, betreut von M.Sc. Tristan Wehrmaker, wurde von einer Jury von Volkswagen mit dem ersten Preis ausgezeichnet.

Helge Holzmann erhält Förderpreis

Helge Holzmann hat eine Bachelorarbeit über "Videounterstützte Ablaufverfolgung von Tests für Anwendungen mit grafischer Benutzeroberfläche" geschrieben, die von Niedersachsen Metall mit einem Förderpreis ausgezeichnet wurde. Die Ehrung nahm Fiene Klemm entgegen, weil Helge Holzmann gerade in USA ein Praktikum macht.

Kai Stapel promoviert am FG Software Engineering

M. Sc. Kai Stapel hat am 12. April 2012 seine Promotion mit einer Disputation erfolgreich abgeschlossen. Seine Arbeit trägt den Titel "Informationsflusstheorie der Softwareentwicklung". Das Fachgebiet gratuliert Ihnen, Herr Dr.!

Dr. rer. nat. Kai Stapel

Tristan Wehrmaker erhält Förderpreis

Für seine Masterarbeit "Interoperabilität im Web 2.0 — Evaluierung und Implementierung von Mechanismen für die Integration von Social Media Diensten" erhielt M. Sc. Tristan Wehrmaker am 29. Oktober 2010 den Preis der Stiftung NiedersachsenMetall. Er ist seit Juli 2009 wissenschaftlicher Mitarbeiter am Fachgebiet Software Engineering.

. Sc. Tristan Wehrmaker bei der Preisübergabe.

Eric Knauss promoviert am FG Software Engineering

M. Sc. Eric Knauss hat am 22. Oktober 2010 seine Promotion mit Vortrag und Prüfung erfolgreich abgeschlossen. Seine Arbeit trägt den Titel "Verbesserung der Dokumentation von Anforderungen auf Basis von Erfahrungen und Heuristiken". Seine Konzepte hat er u.a. in Form von "HeRA", dem Heuristic Requirements Assistant, überprüft — dieser wird regelmäßig am FG Software Engineering eingesetzt. Das Fachgebiet gratuliert Ihnen, Herr Dr.-Ing.!

M. Sc. Eric Knauss.

Maximilian Peters erhält Stipendium der Talanx-Stiftung

Die Talanx-Stiftung vergibt je Semester bis zu zehn Studienstipendien. Herr Maximilian Peters erhielt ein solches Anfang 2010, nachdem das Fachgebiet Software Engineering ihn aufgrund seiner guten Leistungen als Projektleiter im Softwareprojekt 2009/2010 vorgeschlagen hatte. Inzwischen konnte das Stipendium sogar verlängert werden. Bei Interesse und / oder Fragen bzgl. eines Talanx-Studienstipendiums wenden Sie sich bitte an Frau Joanna Hauss, Raum G309.

Maximilian Peters

Volha Abrazhevich erhält Förderpreis

Für ihre Masterarbeit "Erstellung und Anwendung eines Usability-Kriterienkatalogs für Online-Bewerbungssysteme an deutschen Hochschulen" erhielt M. Sc. Volha Abrazhevich am 30. Oktober 2009 den Preis der Stiftung NiedersachsenMetall. Ihre Arbeit schrieb sie am Fachgebiet Software Engineering.

Christian Allmann von AUDI promoviert am FG Software Engineering

Am 17.12.08 hat Christian Allmann seinen "Doktor der Ingenieurwissenschaften" am Fachgebiet Software Engineering gemacht. Er arbeitet bei Audi in Ingolstadt schon seit Jahren auf dem Gebiet des Requirements Engineering. Seine Arbeit handelt von "Situations- und Szenariobasierten Ansätzen in der Automotive Vorentwicklung". Der Doktorhut entstand in einer verteilten Entwicklungskooperation zwischen dem Fachgebiet in Hannover und den Kollegen in Ingolstadt.

Dr.-Ing. Christian Allmann

Förderpreis der Christian-Kuhlemann-Stiftung geht an Sinan Botros

B. Sc. Sinan Botros erhielt am 09.12.2008 im Leibnizhaus den Förderpreis der vom Freundeskreis der Leibniz Universität verwalteten Christian-Kuhlemann-Stiftung. Mit dem Förderpreis wurden in diesem Jahr ausländische Studierende mit hervorragenden Leistungen und sozialem Engagement geehrt. Der Preis ist mit 500 € dotiert.
Seine Abschlussarbeit mit dem Titel "Projektübergreifendes Testmanagment am Beispiel des Produkts 'QualityCenter' in einem Finanzunternehmen" schrieb er am Fachgebiet Software Engineering, wo er zur Zeit als studentische Hilfskraft eine Übungsstunde zur Vorlesung "Softwaretechnik" leitet.

B. Sc. Sinan Botros bei der Verleihung des Förderpreises der Christian-Kuhlemann-Stiftung.

Thomas Flohr promoviert am SE

Dipl.-Math. Thomas Flohr hat am 3. November 2008 mit einer Disputation seine Promotion erfolgreich abgeschlossen. Seine Arbeit trägt den Titel "Ein Framework als Grundlage der Ausgestaltung von Quality-Gate-Referenzprozessen für die Software-Entwicklung".

Dipl.-Math. Thomas Flohr nach der Disputation.

Erste Promotion am FG Software Engineering

Am 23.November 2007 hat Dipl.-Wirt.-Inform. Daniel Lübke seine Promotion mit Vortrag und Prüfung abgeschlossen. Seine Arbeit trägt den Titel "An Integrated Approach for Generation in Service-Oriented Architecture Projects".

3. Platz im BITKOM Hochschul-Wettbewerb

Im Sommer 2007 nahm ein 6-köpfiges Team von Studenten der Informatik, der Mathematik und der Betriebswirtschaftslehre am BITKOM Hochschul-Wettbewerb "Beste Prozessarchitektur" teil. Nach der Einreichung ihres Wettbewerbsbeitrags wurden die Studenten zum Finale in Berlin eingeladen, wo sie ihr Konzept am 15. November 2007 zusammen mit vier anderen Finalisten-Teams präsentierten. Das Team der Leibniz Universität Hannover, betreut durch Dipl.-Wirt.-Inform. Daniel Lübke, belegte den 3. Platz.

Kai Stapel erhält Förderpreis

Am 12. Oktober 2007 wurde unserem wissenschaftlichen Mitarbeiter M. Sc. Kai Stapel durch die Victor-Rizkallah-Stiftung sowie die Stiftung NiedersachsenMetall einen Förderpreis in Anerkennung seiner hervorragenden wissenschaftlichen Leistungen verliehen. Kai Stapel hatte in seiner am Fachgebiet Software Engineering erstellten Master-Arbeit die Optimierung des Informationsflusses innerhalb eines Softwareentwicklungsprozesses aus der Bankenbranche untersucht.

Werner von Siemens Excellence Award für Tobias Buchloh

Im Jahr 2006 gewann Tobias Buchloh mit seiner am Fachgebiet Software Engineering geschriebenen Master-Arbeit mit dem Thema "Entwicklung eines Baukastens für Experience Bases" (PDF) den Werner von Siemens Excellence Award. Das Fachgebiet gratuliert dem Gewinner!

 

 

Die Talanx-Stiftung vergibt je Semester bis zu zehn Studienstipendien. Das Fachgebiet Software Engineering ist für diese Stipendien vorschlagsberechtigt. Nach Erfolgen im Softwareprojekt wurde ein solches Stipendium vermittelt: mehr. Bei Interesse und / oder Fragen bzgl. eines Talanx-Studienstipendiums wenden Sie sich bitte an Frau Joanna Hauss, Raum G309.