ProFLOW

Projekt ProFLOW

ProFLOW ist das grafische Modellierungswerkzeug für FLOW. Es ermöglicht das Erstellen und Bearbeiten von FLOW-Modellen und von Prozessen, um FLOW-Elemente ergänzt. Im Moment werden als Prozessnotationen die Ereignisgesteuerten Prozessketten (EPK) und UML-Aktivitätsdiagramme unterstützt.

ProFLOW ist ein Eclipse-Plugin, dass auf dem Graphical Editing Framework (GEF) basiert. Daher ist Eclipse notwendig, um ProFLOW verwenden zu können.

Was ist ProFLOW?

ProFLOW ist ein Modellierungswerkzeug, mit dem FLOW-Modelle grafisch erstellt und bearbeitet werden können. Die Besonderheit ist, dass nicht nur reine FLOW-Modelle, sondern auch beliebige Prozessnotationen, um FLOW-Elemente ergänzt, modelliert werden können. So ist auch der Name "ProFLOW", für Prozesse und FLOW, entstanden.

Screenshot von ProFLOW, Eclipse-Plugin

Der Screenshot zeigt den ProFLOW-Editor mit einem um Informationsflüsse erweiterten UML-Aktivitätsdiagramm.

Download

Die aktuellste Version von ProFLOW kann direkt über den Update-Manager von Eclipse, oder mit einem Archiv installiert werden.

Update-Manager

Updatesite: http://www.se.uni-hannover.de/pub/File/projekte/flow/proflow/

Archiv

ProFLOW ist auch als Archiv verfügbar, dass nur im Eclipse-Verzeichnis entpackt werden muss.

Dokumentation

Installation

ProFLOW wurde auf Basis von Eclipse entwickelt. Daher installieren Sie zunächst Eclipse. ProFLOW basiert auf dem GEF-Framework. Sie benötigen GEF in Version 3.4.0 oder höher. Falls Sie über die Updatesite installieren, werden fehlende Abhängigkeiten automatisch nachinstalliert.

Es gibt zwei Möglichkeiten ProFLOW zu installieren:

  1. Mit dem Update-Manager von Eclipse: Starten Sie den Update-Manager über das Menü Hilfe -> Software-Updates.... Wechseln Sie auf den Reiter Verfügbare Software. Fügen Sie eine neue Update-Site hinzu. Geben Sie als Ort http://www.se.uni-hannover.de/pub/File/projekte/flow/proflow/ an. Wählen Sie das ProFLOW feature aus und klicken Sie Installieren.... Nach einem Neustart von Eclipse steht Ihnen ProFLOW nun zur Verfügung.
  2. Mit einem Archiv: Laden Sie das Archiv runter und entpacken Sie es in Ihrem Eclipse-Installationsverzeichnis (z. B.: C:\Programme\eclipse). Dabei ist wichtig, dass die entsprechenden .jar-Dateien in den Unterverzeichnissen /features und /plugins der Eclipse-Installation landen. Nach einem Neustart von Eclipse steht Ihnen ProFLOW nun zur Verfügung.

Benutzung

  1. Projekt anlegen: ProFLOW-Diagramme müssen einem Projekt zugeordnet sein. Sie können ein Diagramm in jedem bestehendem Projekt anlegen, oder Sie erstellen ein neues Projekt. Wählen Sie über das Kontextmenü der Projektansicht New->Project...->General->Project, um ein neues Projekt zu erstellen.
  2. Neues Diagramm erstellen: Wählen Sie über das Kontextmenü des (neuen) Projekts New->Other...->ProFLOW->ProFLOW Diagram, um ein neues ProFLOW-Diagramm zu erstellen. Im folgenden Wizard können Sie zunächst den Diagrammtyp, zum Beispiel Aktivitätsdiagramm oder Ereignisgesteuerte Prozessketten (EPKs), wählen. Danach kann der Diagrammname und der Dateiname des Diagramms eingegeben werden. Ein Klick auf Finish erstellt das neue Diagramm im gewählten Projekt.

Eine ausführliche Dokumentation, insbesondere mit Beschreibung der Erweiterung des ProFLOW-Frameworks um neue Diagrammtypen, befindet sich im ProFLOW-Tutorial.

Entwicklung

ProFLOW befindet sich noch in der Entwicklung. Bug-Reports und Feature-Requests können in unserer Trac-Instanz für ProFLOW eingereicht werden.