Moderne Software-Entwicklungsmethoden (MEM) WS 2010/2011

Dozent: Prof. Dr. Kurt Schneider
Übung: Sebastian Meyer

Vorlesung (2V+1Ü), 4 Leistungspunkte

Ort F 442, Hauptgebäde
Termin Vorlesung: Mittwoch, 10:00h-11:30h
Übung: Montags, 14:00h oder Mittwochs, 14:00h
(jeweils im Rechnerraum, G325)
Beginn 20.10.2010
Prüfung Klausur, 60 Minuten, stets schriftlich
Unterlagen  

MEM findet in F442 statt. (Hauptgebäude, 4. Stock, hinter Lichthof von der Galerie rechts im Eck noch eine kleine Treppe nach oben).

Relevante Klausurfragen zur Gastvorlesung von Dr. Houdek, Daimler am 8.12.10

Wie angekündigt werden zu der Gastvorlesung ca. zwei Fragen in der Klausur gestellt. Wir wissen im vorhinein nicht, was genau vorgestellt wird; die Folien sind meist nicht erhältlich. Damit auch diejenigen sich vorbereiten können, die nicht dabei waren, hier eine Reihe möglicher Fragen. Erkundigen Sie sich bei anderen Teilnehmern, was dazu gesagt wurde.

 

Inhalt

Die Vorlesung stellt moderne Software-Entwicklungsmethoden vor. Zuerst werden modellbasierte Verfahren besprochen, bei denen die Modellierung mit UML im Vordergrund steht. Aus den Modellen kann letztlich auch Code generiert werden, was erhebliche Auswirkungen auf die Vorgehensweise bei der Softwareentwicklung hat.

Das zweite Kapitel ist einem wichtigen Anwendungsfeld von Software gewidmet, dem Automobilbau. Hier werden vor allem die Umgebung und die Besonderheiten dargestellt, denen man begegnet, wenn man dort Software entwickelt.

Schließlich werden agile Ansätze vorgestellt, bei denen es sehr stark auf Kommunikation und Teamarbeit ankommt. Die Themen hängen alle zusammen und ergänzen sich teilweise.

Am Ende wird, wenn noch Zeit ist, auf die neue Form des V-Modells eingegangen, das vorschreibt, wie in Deutschland Software entwickelt weren soll -- zumindest für Bundesbehörden.