Seminar "Erfahrungen und Experimente im Software Engineering" WS 2005/2006

Prof. Dr. Kurt Schneider

Mittwochs, 14:45-15:15 Uhr, Raum G323

Inhalt

Das Seminar hat zwei inhaltliche Säulen:

Systematische Erfahrungsnutzung und gezielte Experimente. Bei der Erfahrungsnutzung werden wichtige Erkenntnisse aus vergangenen Projekten für Folgeprojekte identifiziert, aufbereitet und wieder genutzt, die sonst oft verloren gehen. In Experimenten sucht man dagegen nach künftigen Erkenntnissen, indem man gezielt manche Aspekte beobachtet und dann auswertet.

Neben der Diskussion der verschiedenen Konzepte liegt weiteres Augenmerk auf der guten Durchführung der Präsentation. Jede(r) Studierende erhält ausführliches Feedback zum Vortrag, um so die eigene Vortragskompetenz zu verbessern. Eine kleinere Ausarbeitung im Stil von "Kurz & Gut" (2-4 Seiten, mit Beispiel) ist bis Semesterende anzufertigen und wird auf dieser Webseite angeboten.

Organisatorisches

Tragen Sie sich bis 7.11.05 in unser Anmeldesystem ein!

Vorträge

Folien sind verfügbar: Titel anklicken.

12.10. Kurt Schneider: Organisatorisches. Einführung in die Thematik, Seminaraufbau
19.10. kein Seminar!
26.10. Tomforde:Wissensmanagement Kurz&Gut
02.11. kein Seminar!
9.11. Schäfer: Experience Bases: Konstruktion und Anwendung Kurz&Gut Beispiel
16.11. De Vries: Erfahrungsbasierte Software-Prozessverbesserung Kurz&Gut
23.11. Heyer: Post Mortem-Analysen und Erfahrungs-Erhebung (LIDs) Kurz&Gut
30.11. Bernard: Erfahrungen aktiv suchen: FOCUS, GQM und zielorientierte Ansätze Kurz&Gut
7.12. Soltani: SE-Themen, für die sich Experimente lohnen Kurz&Gut
14.12. Twelker: Experimente in Medizin, Psychologie und Informatik im Stilvergleich Kurz&Gut
21.12. Selke: Statistik für Experimente Kurz&Gut
11.01. Rudnicki: Experimentaufbau und -design Kurz&Gut
18.01. Fabig: Auswertung, Nutzung,Interpretation Kurz&Gut
25.01. kein Seminar!
22.02. Ge: Beziehung von Erfahrungen und Experimenten Kurz&Gut